Filter/Suche


05.04.2019 | Einsatzleiter: HBI Josef Nocker

Brandeinsatz in einem Industriebetrieb

Am 05. April wurde die Feuerwehr Hallein-Hauptwache um 12:46 Uhr zu einem Brand bei einem Industriebetriebe alarmiert. Entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung rückten die dafür vorgesehenen Fahrzeuge in das...
Weiter

Am 05. April wurde die Feuerwehr Hallein-Hauptwache um 12:46 Uhr zu einem Brand bei einem Industriebetriebe alarmiert.

Entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung rückten die dafür vorgesehenen Fahrzeuge in das nördliche Stadtgebiet ab.

Beim Eintreffen des Einsatzleiters konnten die Flammen bei einer Produktionsanlage bereits durch Mitarbeiter mit den vorhandenen Gerätschaften der erweiterten Löschhilfe eingedämmt und gelöscht werden.

Unsere Aufgaben beschränkten sich auf die Kontrolle mittels der Wärmebildkamera. Die Kontrollmaßnahmen ergaben keine weiteren Tätigkeiten für die Feuerwehr.

 

Eingesetzte Kräfte:

KDOA I, KDOA II, TLFA 3000, DLK(A), TLFA 4000, LFA, OFK

Ausgerückte Mannschaft: 28

Einsatzleiter: HBI Josef Nocker

 

Weiters:

Rotes Kreuz

Polizeiinspektion Hallein

Schließen



05.04.2019 | Einsatzleiter: HBI Josef Nocker

Brand eines Komposthaufens

Am 05. April wurde die Feuerwehr Hallein-Hauptwache von der LAWZ Salzburg um 19:05 Uhr zu einem Heckenbrand alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges konnte der Kleinbrand von einem...
Weiter

Am 05. April wurde die Feuerwehr Hallein-Hauptwache von der LAWZ Salzburg um 19:05 Uhr zu einem Heckenbrand alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges konnte der Kleinbrand von einem Komposthaufen bereits von Passanten mit einer vorhandenen Gießkanne eingedämmt werden.

Unsere Aufgaben beschränkten sich auf Nachlöscharbeiten mit einem Feuerlöscher und Wasser. Die ausgerückten Kräfte konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:

KDOA II, TLFA 3000, DLK(A), TLFA 4000

Ausgerückte Mannschaft: 23

 

Weiters:

Rotes Kreuz

Polizeiinspektion Hallein

Schließen




03.04.2019 | Einsatzleiter: BR Josef Tschematschar

Brandeinsatz im Stadtteil Rif

Am Mittwoch, den 03. April 2019 wurde um 16:31 Uhr die Hauptwache Hallein zu einem Garagenbrand nach Hallein-Rif alarmiert. Beim Eintreffen des Einsatzleiters wurde ein fast zur Gänze gelöschter Brand einer...
Weiter

Am Mittwoch, den 03. April 2019 wurde um 16:31 Uhr die Hauptwache Hallein zu einem Garagenbrand nach Hallein-Rif alarmiert.

Beim Eintreffen des Einsatzleiters wurde ein fast zur Gänze gelöschter Brand einer Lagerhütte und mehreren Paletten eines Restaurants vorgefunden. Mitarbeiter hatten diesen bis zu unserem Eintreffen mit einem Gartenschlauch eingedämmt.

Die Aufgaben der Feuerwehr beschränkten sich auf Nachlöscharbeiten, Kontrolle mit der Wärmebildkamera und entfernen der Holzverschalung.

Beamte der Polizei nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf.

 

Eingesetzte Kräfte:

KDOA I, KDOA II, TLFA 3000, DLA(K)23-12, TLFA 4000, LFA

Ausgerückte Mannschaft: 26

Einsatzleiter: BR Josef Tschematschar

 

Weiters:

Rotes Kreuz

Stadtpolizei Hallein

Polizeiinspektion Hallein

Schließen


28.03.2019

ÜBUNGEN IM MÄRZ 2019

Im März fanden wieder wöchentlich Übungen in der Zeugstätte des Löschzug Bad Dürrnberg statt, um so weiterhin und stetig den Ausbildungsstand des Löschzug zu vertiefen und zu verbessern. In den Übungen am 7....
Weiter

Im März fanden wieder wöchentlich Übungen in der Zeugstätte des Löschzug Bad Dürrnberg statt, um so weiterhin und stetig den Ausbildungsstand des Löschzug zu vertiefen und zu verbessern.
In den Übungen am 7. und 15. März erfolgte jeweils eine Zweiteilung der Mannschaft. Während ein Teil durch theoretische Schulungen über Digitalfunk sowie die Gefahren an der Einsatzstelle, im Mannschaftsraum fortgebildet wurde, absolvierte der zweite Teil der Mannschaft den Österreichischen Feuerwehr Atemschutz Test und stellte somit ihre Einsatztauglichkeit unter Beweis.
Der Ablauf des ÖFAST ist genau geregelt und für jede Station ist ein gewisses Zeitlimit vorgegeben. Alle Stationen müssen mit Einsatzbekleidung und angeschlossenem Pressluftatmer absolviert werden. Die Stationen gliedern sich wie folgt:
• 200 m gehen ohne Last und 100 m gehen mit 2 B-Schläuchen
• 90 Stufen auf- und absteigen (entspricht ca. fünf Stockwerken)
• 100 m gehen mit zwei 20 kg Gewichten
• 18 Hindernisse übersteigen und unterkriechen
• einen Schlauch aufrollen
Alle Atemschutzträger des Löschzug absolvierten diesen Test erfolgreich und sind somit für den Innenangriff optimal vorbereitet.

Am 21. März erfolgte ein theoretischer Vortrag über die Gefahren und Einsatztaktiken bei einem Verkehrsunfall mit einem E-Auto. Somit sind die Kräfte des Löschzuges auch auf die neue Mobilität bestens vorbereitet.

Am 28. März erfolgte durch die Leiter des Tauchdienstes der Hauptwache Hallein, OLm Reinhard Lenz und OV Sebastian Wass eine allgemeine Vorstellung des Tauchdienstes in der Feuerwehr. Durch die beiden Kameraden der Hauptwache wurde die Ausbildung der Feuerwehrtaucher sowie die Alarmierung und das Einsatzgeschehen informativ erläutert. Im zweiten Teil der Übung wurden die Gerätschaften des Tauchdienstes vorgestellt und auch über zahlreiche Einsätze berichtet. Wir danken den Kameraden OLm Reinhard Lenz und OV Sebastian Wass für den äußerst interessanten Vortrag und die Vorstellung dieses umfangreichen Spezialdienstes in der Feuerwehr.

Schließen