Filter/Suche

29.07.2019 | Einsatzleiter: BI Manfred Schörghofer

Hochwassereinsatz des Löschzug Bad Dürrnberg

Nach starken Niederschlägen in der Nacht vom 28. auf den 29. Juli und insbesondere in den frühen Morgenstunden des 29. Juli wurde der Löschzug Bad Dürrnberg um 08:58 zu einem „Wassereinsatz“ alarmiert. „Tank...
Weiter

Nach starken Niederschlägen in der Nacht vom 28. auf den 29. Juli und insbesondere in den frühen Morgenstunden des 29. Juli wurde der Löschzug Bad Dürrnberg um 08:58 zu einem „Wassereinsatz“ alarmiert. „Tank Dürrnberg“ und „Pumpe Dürrnberg“ rückten zu der Einsatzstelle, welche im Ortsgebiet an einem Bach situiert war, aus.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte festgestellt werden das in einem Einfamilienhaus der Kellerboden mit Wasser bedeckt war. Umgehend wurde eine Tauchpumpe im Keller in Stellung gebracht und das Wasser abgepumpt. In weitere Folge wurde das Oberflächenbasin des Hauses mittels Tragkraftspritze freigepumpt und die Abläufe des Basins kontrolliert und gespült. Zuletzt wurde der Keller noch mit einem Nasssauger gesaugt.

Die Einsatzkräfte des Löschzuges konnte nach getaner Arbeit die Einsatzstelle verlassen. Nach einer weiteren Kontrollfahrt durch das Ortsgebiet konnten die ausgerückten Kräfte wieder in die Zeugstätte einrücken.

Schließen







27.07.2019 | Einsatzleiter: HBI Josef Nocker

Suchaktion nach vermissten Jugendlichen

Am Samstag, dem 27. Juli 2019 wurden die Feuerwehr Hallein und die Betriebsfeuerwehr Austrocel durch die FF Golling zu einer Suchaktion nach einem abgängigen 16-jährigen Jugendlichen zur Unterstützung angefordert....
Weiter

Am Samstag, dem 27. Juli 2019 wurden die Feuerwehr Hallein und die Betriebsfeuerwehr Austrocel durch die FF Golling zu einer Suchaktion nach einem abgängigen 16-jährigen Jugendlichen zur Unterstützung angefordert.

Nach der Alarmierung um 12:43 Uhr unterstützten die alarmierten Einheiten mit 3 Booten die Suche flussaufwärts auf der Salzach vom Kraftwerk Austrocel bis zum Kuchler Schwall.

 

Nachdem Mantrailerhunde eine Fährte im Ortsteil Torren aufspürten, wurde die Suche in diesem Bereich mittels Fußtrupps intensiviert.

Dadurch konnte der Sucheinsatz am Gewässer vorerst eingestellt werden.

Die ausgerückten Kräfte der Halleiner Feuerwehren standen dabei bis 16:35 im Einsatz.

 

Einsatzdaten:

FF Hallein:

KDOA I, KDOA II, SRFKA mit Jetboot, TLFA 3000 mit FRB, MTF mit Taucheinsatzanhänger, OFK-Hallein/AFK3-Tennengau

Mannschaftsstärke: 16 (Bereitschaft 4 und Taucheinsatzgruppe)

Einsatzleiter FF Hallein: HBI Josef Nocker

 

BTF Austrocel:

KDTFA, TLF-5000, RLFA 2500, Motorschlauchboot

Mannschaftstärke: 13

Einsatzleiter BTF Austrocel: OBI Reinhold Weiß

 

Weitere Einsatzkräfte:

Feuerwehr Golling

Feuerwehr Kuchl

AFK2 Tennengau / BFK-Stv.: BR Markus Kronreif

Österreichische Wasserrettung: OS Bischofshofen, Hallein und Stadt Salzburg

Rotes Kreuz

Polizei

 

 

Weitere Alarmierung zur Personensuche

 

In den Abendstunden erreichte uns seitens der Einsatzleitung aus Golling das Ersuchen, gemeinsam mit der Wasserrettung und deren Schleppsonar den Staubereich des Kraftwerkes Austrocel nochmals genauer abzusuchen.

Dieses Schleppsonar wurde an unserem Feuerwehrrettungsboot (Rettungsboot Hallein) angebracht und der Grund dieses Salzachabschnittes abgesucht.

Von 20:00 Uhr bis 22:45 standen 13 Mitglieder der Feuerwehr Hallein und 3 Mitglieder der ÖWR OS St. Johann in diesem Gebiet im Sucheinsatz.

 

Einsatzdaten:

KDOA I, KDOA II, SRFKA mit Jetboot, TLFA 3000 mit FRB, VRFG, OFK-Hallein / AFK3 Tennengau

Einsatzleiter FF Hallein: HBI Josef Nocker

 

Österreichische Wasserrettung OS St. Johann – 3 Mitglieder mit 1 MTF

 

Suche am Sonntag erfolgreich beendet

Nachdem die Suche am Sonntagmorgen nochmals verstärkt aufgenommen wurde, konnte der Jugendliche schwer verletzt in einem Steinbruch in der Nähe der Tauernautobahn gefunden werden.

 

Link zur Homepage der FF Kuchl:

http://www.ff-kuchl.at/berichte/einsaetze/einsatz/detail/suchaktion-nach-egelseefest-16-jaehriger-schwer-verletzt-gefunden.html

Schließen






24.07.2019

Erstes Modul Gesamt-Spezial-Übungen abgeschlossen

Im ersten Modul unserer heurigen Gesamt-Spezial-Übungen setzten wir uns zu 100% mit dem Element Wasser auseinander.   An den drei Übungsterminen wurden folgende Ausbildungsthemen angeboten:  ...
Weiter

Im ersten Modul unserer heurigen Gesamt-Spezial-Übungen setzten wir uns zu 100% mit dem Element Wasser auseinander.

 

An den drei Übungsterminen wurden folgende Ausbildungsthemen angeboten:

 

Schiffsführerweiterbildung / Aus- und Weiterbildung der Bootsbesatzung

Ausbilder: OBM Michael Bauschenberger

 

Ruderausbildung

Ausbilder: OVI Alexander Sapciyan

 

Schwimmausbildung u. Rettungstechniken

Ausbilder: HV Thomas Herbst

 

 

Ziel dieser Ausbildungsmodule ist es, die Sommermonate unter anderem für die Ausbildung von Sonderdiensten und speziellen Einsatzlagen zu nützen. Unsere Mitglieder haben dadurch die Möglich in einem entsprechenden Rahmen Wissen zu erwerben, Fertigkeiten zu verbessern, bis hin um ihre Kompetenzen auszubauen.

 

Im Fokus des nächsten Ausbildungsmoduls stehen der Tauchdienst, die Bewältigung eines Technischen Einsatzes sowie das allgemeine Feuerwehrhandwerk.

Wir werden darüber berichten.

Schließen



21.07.2019 | Einsatzleiter: BI Arno Kropf

Personenrettung aus Wasser

Am Sonntagnachmittag, den 21. Juli 2019 wurden die Feuerwehr Adnet und die Taucheinsatzgruppe der Feuerwehr Hallein zu einer Menschenrettung aus Gewässer am Wiestalstausee im Bereich Löschlbucht alarmiert. Eine...
Weiter

Am Sonntagnachmittag, den 21. Juli 2019 wurden die Feuerwehr Adnet und die Taucheinsatzgruppe der Feuerwehr Hallein zu einer Menschenrettung aus Gewässer am Wiestalstausee im Bereich Löschlbucht alarmiert.

Eine Person stürzte rund 30 Meter über eine steile Böschung in den Uferbereich des Wiestalstausee´s, wobei sich die Person größtenteils im Wasser befand.  Ein Fischer, welcher sich in der Nähe des Unfallortes aufhielt, wurde auf die Hilferufe aufmerksam, setzte den Notruf ab und eilte mit einem weiteren Passanten zu Hilfe.

Sanitäter des Roten Kreuzes, das Team des Notarzthuberschrauber C6 und Mitglieder der Feuerwehren versorgten den Verunfallten, ehe er mittels Taurettung ausgeflogen werden konnte.

 

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr:

FF-Hallein
KDOA-I, Taucheinsatzgruppe MTF mit Tauchanhänger, OFK
Mannschaftsstärke: 12
Einsatzleiter FF Hallein: BI Arno Kropf

FF Adnet
LFA mit Boote, TLFA 4000, RLFA 2000, MTFA, VF
Mannschaftsstärke: 41
Gesamteinsatzleiter: OBI Michael Rettenbacher (OFK-Stv. FF Adnet)

LFK LBD Günter Trinker

Weiters:
Rotes Kreuz
Notarzthubschrauber C6
Wasserrettung OS Bischofshofen, Hallein und Stadt Salzburg
Polizei

 

Schließen