Filter/Suche












25.08.2018

Feuerwehrfest 2018

Trotz niedriger Temperaturen und teilweise starkem Regen folgten viele Besucher unserer Einladung zum Halleiner Feuerwehrfest am 25. August. Am Nachmittag gab es für die zahlreichen jungen Besucher trotz schlechtem...
Weiter

Trotz niedriger Temperaturen und teilweise starkem Regen folgten viele Besucher unserer Einladung zum Halleiner Feuerwehrfest am 25. August.

Am Nachmittag gab es für die zahlreichen jungen Besucher trotz schlechtem Wetter mehrere Stationen, wie Zielspritzen, Gerätekunde, Fahrten mit dem Feuerwehrauto, der Drehleiter und den beiden Booten. Unserer befreundeten Einsatzorganisationen von der Polizei und dem Roten Kreuz waren auch mit Ständen vertreten, so konnten sich Kinder als "Verletzte" schminken lassen oder einen Besuch bei der Kinderpolizei durchführen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Gruppe 6/8er-Gspann, die mit ihrer großen Auswahl von Volksmusik bis aktuellen Hits für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte.

Neben der Verpflegung mit Getränken, Grillhendl, Schnitzel und Grillschopf in unserer Fahrzeughalle unseres Feuerwehrhauses boten die 70-90 Bar mit Blaulichtdisco und die Gin-Bar unseren Gästen zusätzliche Möglichkeiten an.

Ein Highlight war mit Sicherheit auch der Auftritt der Salzburg Rampant Lion Pipe Band, die mit ihren Dudelsackklängen für einen Überraschungsmoment bei den Gästen sorgten.

Unser Dank gilt an alle treuen Besucher des Feuerwehrfestes und allen Kameraden, befreundeten Einsatzorganisationen und weiteren Helfern die dafür gesorgt haben dass dieses Veranstaltung ein Erfolg wurde. 

Fotos: Adi Aschauer & FW-Hallein

Schließen


13.08.2018 | Einsatzleiter: BI Christian Krautgartner

Bereitschaftseinsätze

Am Abend des 13.-August gab es 2 Einsätze für die diensthabende Bereitschaft 2. 1.    Einsatz: Baum umgestürzt, Brennerhofstraße Am Montagabend gingen starke Windböen mit darauffolgenden...
Weiter

Am Abend des 13.-August gab es 2 Einsätze für die diensthabende Bereitschaft 2.

1.    Einsatz: Baum umgestürzt, Brennerhofstraße

Am Montagabend gingen starke Windböen mit darauffolgenden Starkregen über Hallein nieder dies führte dazu, dass in der Brennerhofstraße ein rund 12 Meter hoher Laubbaum gespalten wurde. Um 18:30 Uhr wurde die diensthabend Bereitschaft via Rufempfänger zum Einsatzort gerufen, nach der Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus das Teilbereiche der Krone abstürzen drohten.

Durch die Größe des Baumes waren auch 4 Fahrzeuge im Nahbereich gefährdet, hierzu wurde durch den EL die PI Hallein zur Fahrzeughalter - Identifizierung herangezogen.

Dies stellte sich aber sehr schwierig heraus - dadurch wurde auch unser Rüstfahrzeug angefordert, wobei die Mannschaft die Fahrzeuge mit Rollgleiter in einen sicheren Bereich bringen mussten.

 ie bereits stark in Mitleidenschaft gezogene Baumkrone musste mit Hilfe des Rüstfahrzeuges bzw. in weitere Folge mit der Drehleiter sehr mühsam einzeln bis auf den Hauptstamm abgetragen werden.

Da Bereiche der Krone abgebrochen waren und die Standfestigkeit des Baumes nicht mehr gewährleistet werden konnte, konnte der Einsatz erst nach rund 3 Stunden für beendet erklärt werden.

Mannschaft: 9
Fahrzeuge: KDO2, DLA(K)23-12, SLF-A, SRFK-A
Einsatzleiter: BI Christian Krautgartner

2.     Einsatz - Ölverdach auf einem Gewässer

Durch eine aufmerksame Anrainerin wurde durch die LAWZ Salzburg ein Auslaufen von schwarzer Flüssigkeit auf Höhe der Halleiner Landesstraße höhe Almuferweg gemeldet. Bei der ersten Erkundung durch den EL der diensthabend Bereitschaft wurde aber festgestellt, dass durch den Hauptkanal nur stark verschmutztes Oberflächenwasser in den Almbach eingeschwemmt wurde. Durch nähere Kontrolle konnte hier weder Schadstoffe noch aufschwimmendes Öl festgestellt werden, hier handelte es sich lediglich um Schmutzwasser das durch den Starkregen hervorgerufen wurde.

Somit konnte auch dieser Einsatz beendet werden.

Mannschaft: 1
Fahrzeug: KDO2
Einsatzleiter: BI Christian Krautgartner

Schließen






08.08.2018

Neues Einsatzboot für die Feuerwehr Hallein

Am Mittwoch, den 08. August 2018 konnte Bürgermeister Gerhard Anzengruber der Feuerwehr Hallein ein neues Einsatzboot offiziell übergeben. Dieses Feuerwehrrettungsboot (FRB) wird nach erfolgter Einschulung unserer...
Weiter

Am Mittwoch, den 08. August 2018 konnte Bürgermeister Gerhard Anzengruber der Feuerwehr Hallein ein neues Einsatzboot offiziell übergeben. Dieses Feuerwehrrettungsboot (FRB) wird nach erfolgter Einschulung unserer Bootsführer und Mannschaft das in die Jahre gekommene Motorschlauchboot ersetzen. Im Sommer 2017 fanden erste Gespräche bzgl. der Anschaffung statt. Nach Aufnahme in das Budget 2018 der Stadtgemeinde und den entsprechenden Beschlussfassungen konnte die Konzeption „FRB-Hallein“ abgeschlossen werden. Den Zuschlag erhielt letztlich die Bootswerft Meyer aus Aggsbach Markt an der Donau. Ausschlaggebend dafür waren die ausgezeichneten Referenzen und das Angebot, sowie die hervorragende Zusammenarbeit bei der Konzeption dieses Einsatzbootes sowie des Anhängers. Bürgermeister Gerhard Anzengruber hob in seinen Worten auch den Stellenwert des Wasserdienstes innerhalb der Feuerwehr Hallein hervor. Denn für Personenrettungen aus den Halleiner Gewässern, vorrangig Salzach und Almfluss welche mit Booten befahren werden können ist es erforderlich entsprechende Einsatzgeräte vorzuhalten. Personenrettungen und technische Einsätze in der Vergangenheit unterstreichen diese Notwendigkeiten.

Was benötigen wir – anstatt nice to have
Ein Markenzeichen bzgl. der Anschaffungen von Einsatzfahrzeugen und Gerätschaften der Feuerwehr Hallein ist mit Sicherheit die Funktionalität und Notwendigkeit. Und so wurden auch bei diesem Boot folgende Punkte vordergründig behandelt und objektiv betrachtet

  • Ersteinsatzboot für den Einsatzbereich der FF Hallein 
  • schnelle Einsatzbereitschaft   
  • Wendigkeit – Bootslänge ist rund 1 Meter kürzer als die vergleichbaren Boote der Feuerwehren in NÖ        
  • entsprechende Motorleistung für die Fließgeschwindigkeiten auf der Salzach      
  • Pinnen-Steuerung        
  • Umfeld-Beleuchtung für Nacht- und Sucheinsätze       
  • Entsprechende Auflagefläche für ein Spine Board oder eine Schaufeltrage
  • Langlebigkeit, Finanzierbarkeit und Einhaltung des Kostenrahmens

Die Verantwortlichen der Feuerwehr Hallein und das Projektteam sind überzeugt, dass mit dieser zukunftsorientierten und nachhaltigen Anschaffung der Bereich des Wasserdienstes aufgewertet wurde und die Schlagkraft in gewohnter Weise vorhanden ist.

Erwähnenswert ist auch, dass die Finanzierung ohne Fördermittel zu 100% durch die Stadtgemeinde Hallein getätigt wurde. 

Technische Daten

  • Hersteller:                      Bootswerft Meyer in Aggsbach Markt an der Donau      
  • Bootslänge:                    5,47 Meter
  • Bereite:                          1,80 Meter
  • Zugelassen für:               6 Personen
  • Motor:                            Yamaha 60 PS
  •  Steuerung:                    Pinnensteuerung mit externer Schaltbox
  • Tankinhalt:                     1 Tank mit 25 Liter
  • Gewichtsangaben:        
    • Boot                                430 kg
    • Motor                              114 kg
    • max. Zuladung                 800 kg
    • HzG Boot                        1380 kg
Schließen







04.08.2018 | Einsatzleiter: BR Josef Tschematschar

Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall auf der A10

Am Samstag, den 04. August wurden wir von der LAWZ Salzburg zu einem Fahrzeugbrand auf der A10 Richtung Villach alarmiert. Ein PKW prallte gegen die Leitschiene beim Pannenstreifen, schleuderte zurück auf die...
Weiter

Am Samstag, den 04. August wurden wir von der LAWZ Salzburg zu einem Fahrzeugbrand auf der A10 Richtung Villach alarmiert.

Ein PKW prallte gegen die Leitschiene beim Pannenstreifen, schleuderte zurück auf die Überholspur und prallte weiters gegen die Betonleitwand. Dort kam das Fahrzeug zum Stillstand und begann zu brennen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Fahrzeug in Vollbrand und es war vorerst noch unklar, ob sich Personen im Fahrzeug befinden. Während der eingeleiteten Löschmaßnahmen mit einem HD-Rohr von Tank 1, meldeten sich die Fahrzeuginsassen bei den Beamten der Autobahnpolizei.

Während des Einsatzes war die A10 in FR Villach komplett und in FR Salzburg nur einspurig passierbar.

Eingesetzte Kräfte:

KDOA I, KDOA II, VRFA, TLFA 3000, TLFA 4000

ausgerückte Mannschaft: 21

weiters:

Autobahnpolizei Anif

ASFINAG

Schließen