Filter/Suche

04.10.2014

Lange Nacht der Museen

Unser neu gestalteter Traditionsraum war heuer erstmalig Teil der Langen Nacht der Museen, die dieses Jahr am 4.Oktober, von 18.00 bis 1.00Uhr, statt fand. Knapp 100 Personen folgten der Einladung, unsere Sammlung...
Weiter

Unser neu gestalteter Traditionsraum war heuer erstmalig Teil der Langen Nacht der Museen, die dieses Jahr am 4.Oktober, von 18.00 bis 1.00Uhr, statt fand.

Knapp 100 Personen folgten der Einladung, unsere Sammlung historischer Austellungsstücke zu besichtigen.

Die Führungen mit VI Josef Tschematschar sen. nahmen unsere Gäste gerne an um sich über das Feuerwehrwesen unserer Stadt aus längst vergangenen Tagen zu informieren.

Schließen
04.10.2014

60. GEBURTSTAG - HLm HOLZER RUDOLF UND Lm LÖFFELBERGER PETER

Nach der Übung vom 25. September feierten unsere Kameraden HLm HOLZER Rudolf und Lm LÖFFELBERGER Peter ihren 60. Geburtstag.  Beide sind dem Feuerwehrwesen bereits über 37 Jahre treu und für die erbrachten...
Weiter

Nach der Übung vom 25. September feierten unsere Kameraden
HLm HOLZER Rudolf und Lm LÖFFELBERGER Peter ihren 60. Geburtstag. 

Beide sind dem Feuerwehrwesen bereits über 37 Jahre treu und für die erbrachten Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens wurden ihnen bereits zahlreiche Auszeichnungen verliehen! 

In seiner Ansprache ließ unser Löschzugskommandant BI Manfred Schörghofer die Feuerwehrlaufbahn der Jubilare Revue passieren.

 Ortsfeuerwehrkommandant Stellvertreter HBI Tschematschar Josef jun. überbrachte herzliche Glückwünsche der Hauptwache und dankte Rudi und Peter für die langjährige Treue zum Feuerwehrwesen.

Die Kameraden des Löschzuges Bad Dürrnberg wünschen den beiden weiterhin viel Glück und Gesundheit!

Schließen




04.10.2014

Ausbildungstag „Patientengerechte Menschenrettung"

Getreu dem Motto Qualität statt Quantität nahmen 12 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hallein am Samstag, dem 04. Oktober 2014 an dieser ganztägigen Ausbildungsveranstaltung teil. Bereits im Juni bzw. November...
Weiter

Getreu dem Motto Qualität statt Quantität nahmen 12 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hallein am Samstag, dem 04. Oktober 2014 an dieser ganztägigen Ausbildungsveranstaltung teil. Bereits im Juni bzw. November 2013 nahmen Mitglieder unserer Feuerwehr an dieser Ausbildung teil.

Diese Ausbildung beinhaltete einen 4 stündigen Theorieteil mit der Thematik

  • Allgemeine Fahrzeugtechnik
  • Neuerungen in der Kraftfahrzeugtechnik
  • Antriebsarten
  • Sicherheitssysteme
  • Neue Materialien im Karosseriebau
  • Einsatztaktik

sowie einen Praxisteil, bei dem verschiedene Einsatzsituationen anhand von 4 Übungsfahrzeugen nachgestellt wurden. Dabei wurden Rettungsvarianten von verunfallten Personen aus PKW´s vorgestellt und unter der Anleitung des Trainers Dipl. Ing. (FH) Axel Topp vor Ort umgesetzt. Zudem gab es auch ein Wissensupdate über Schnitttechniken und den richtigen Einsatz von Hydraulischen Rettungsgeräten.

Zielgruppe waren diesmal Gruppenkommandanten und Mitglieder welche im Maschinisten- und Mannschaftsdienst eingeteilt sind.

Nach diesem Ausbildungstag gilt es jetzt dieses verbesserte Wissen im Ausbildungs- und Einsatzdienst weiter in der Praxis umzusetzen.

Ein spezieller Dank gilt unserem Trainer Axel Topp von X-Trap Rescuetraining, der Stadtgemeinde Hallein für die zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel und Robert Weiss von Weiss Recycling für die Übungsfahrzeuge und die Nutzung des Geländes für die praktische Ausbildung.

Schließen



03.10.2014

Technische Leistungsprüfung in Bronze

Nach acht Trainingseinheiten konnten am Freitag, dem 3.Oktober 2014 eine Gruppen in Bronze der Feuerwehr Hallein-Hauptwache die Technische Leistungsprüfung abgenommen werden. Nach der technischen Abnahme der...
Weiter

Nach acht Trainingseinheiten konnten am Freitag, dem 3.Oktober 2014 eine Gruppen in Bronze der Feuerwehr Hallein-Hauptwache die Technische Leistungsprüfung abgenommen werden.

Nach der technischen Abnahme der Fahrzeuge und Geräte durch das Bewerterteam konnte die Leistungsprüfung starten.

Jetzt stand nichts mehr im Wege das wochenlang Trainierte umzusetzen. Bei der Abwicklung dieses technischen Einsatzes muss die Verkehrsfläche abgesichert, das hydraulische Rettungsgerät in Stellung, der Brandschutz und die Beleuchtung errichtet werden.
Hierbei liegt das Hauptaugenmerk auf sicheres und ordnungsgemäßes Durchführen aller Tätigkeiten.

Mit einer Zeit von 130 Sekunden konnte die Bronze-Gruppe den Bewerb erfolgreich abschliessen.

Bei der anschließenden Übergabe der Leistungsabzeichen betonte der Ortsfeuerwehrkommandant BR Rudolf Wessely wie wichtig diese Leistungsprüfung ist. Solche Prüfungen gehören zu unserer Feuerwehrausbildung und spiegeln sich durch einen gut und organisiert ablaufenden Einsatz wieder.

Ein Dank gilt auch den Ausbildner dieser Gruppe BI Viktor Tschematschar.

Auf diesem Weg nochmals Gratulation zu
dieser bestens bestandenen Leistungsprüfung!

Schließen