Feuerwehr-Notruf 122
 

Chronik

Geschichte des Halleiner Feuerwehrwesens - von Brandrat Otto Miller

Der erfinderische Menschengeist beschäftigte sich schon frühzeitig, veranlasst durch immer wiederkehrende Feuersbrünste, mit der Verbesserung der Mittel, die dem entfesselten Element Zügel anlegen sollten. Es ist aus der Geschichte bekannt, dass schon Römer Stoßspritzen, sogenannte Siphons, verwendeten, und sich in ihren Legionen organisierte Löscheinheiten befanden.

Für die Stadt Hallein bestand bis 1849 keine eigene Feuerlöschordnung, eine solche wurde am 9. August dieses Jahres geschaffen.

Zu Beginn der sechziger Jahre des 19. Jahrhundert wurden nun, angeregt durch den großartigen Aufschwung, den das freiwillige Feuerwehrwesen in ganz Deutschland genommen hatte, auch im Lande Salzburg Feuerwehren gegründet.

Durch die beachtlichen Erfolge, insbesondere der Salzburger Wehr (1865) wagte es eine kleine Anzahl von Mitgliedern des Halleiner Turnvereins, an eine Feuerwehrgründung zu denken.