Feuerwehr-Notruf 122
 

Home

Sunday 22. Jul 2018 02:22

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Unweit der Einsatzstelle vom 14. Juli wurden wir am 22. Juli um 02:22 Uhr wieder zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Diese Mal verunfallte ein PKW auf Höhe der Straßenmeisterei, in der sogenannten „Duldeikurve“. 

 

Ein PKW, welcher in Richtung Hallein unterwegs war, kam in der Kurve von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen die Lärmschutzwand. 

Der Einsatzleiter bekam vom Roten Kreuz die Information, dass sich der Beifahrer noch im Fahrzeug befindet, nicht eingeklemmt, jedoch ohne Bewusstsein ist. Dieser sollte zügig aus dem Fahrzeug befreit werden. 

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse zwischen Fahrzeug und Lärmschutzwand erfolgte die Menschenrettung nach Absprache mit dem Roten Kreuz über das Heck des Kombis (sogenanntes Antunneln) mittels Schaufeltrage. 

Die Einsatzstelle wurde entsprechend abgesichert und ausgeleuchtet, ein Brandschutz errichtet und Fahrzeugbatterie abgeklemmt. 

 

Für die Dauer der Rettungsarbeiten war die Wiestal-Landesstrasse in diesem Bereich komplett gesperrt. Nach gut einer Stunde konnten die Kräfte der Feuerwehr wieder einrücken. 

 

Eingesetzte Kräfte: 

KDOA I, VRFA, SRFKA, TLFA 3000 

Einsatzleiter: OFK BR Josef Tschematschar 

 

Weiters: 

Polizei 

Rotes Kreuz mit Notarzt 

Abschleppdienst