Feuerwehr-Notruf 122
 

Vorbeugender Brandschutz

Das Sachgebiet Vorbeugender Brandschutz betreut OBI Gerhard Wellek.

Vorbeugender Brandschutz ist der Überbegriff für alle Maßnahmen, die im Voraus die Entstehung, Ausbreitung und Auswirkung von Bränden verhindern beziehungsweise einschränken.
Der vorbeugende Brandschutz gliedert sich formal in die Aspekte

  • Baulicher Brandschutz
  • Gebäude- und Anlagentechnischer Brandschutz, Betrieblicher Brandschutz
  • Organisatorischer Brandschutz

Dem gegenüber steht der abwehrende Brandschutz, der dann in Erscheinung tritt, wenn der vorbeugende Brandschutz in weiten Teilen bereits versagt hat, wenn es also bereits brennt.
Legte man bisher das Hauptaugenmerk einfach darauf den Brand zu löschen, bemüht man sich zusehends, auch die Folgeschäden möglichst gering zu halten.

Der bauliche Brandschutz beinhaltet Begriffe wie Brandverhalten, Brandwiderstandsklassen, Brandabschnitte, Brandschutztüren, Brandwände, Fluchtwegplanung etc.

Unter den Gebäudetechnischen- und Anlagentechnischen Brandschutz fallen unter anderem Anlagen wie Löschwasserbevorratung, Sprinkleranlagen, Brandmeldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Feuerlöscher, Wandhydranten, Steigleitungen.

Der Punkt Organisatorischer Brandschutz umschreibt die Bestellung von Brandschutzbeauftragten, Erstellung von Alarm- und Brandschutzplänen aber auch die Schulung im Umgang mit brennbaren Stoffen sowie das Verhalten bei Brandausbruch.

Der Ausbildung in der richtigen Handhabung von Feuerlöschgeräten für Zivilpersonen, wird durch die Abhaltung von Seminaren in der Hauptwache Rechnung getragen. Dafür stehen der modern ausgestattete Schulungsraum sowie das Feuerwehrgelände für die Löschübungen zur Verfügung. Die dazu benötigten Löschgeräte werden von der Landesfeuerwehrschule zur Verfügung gestellt. In den vergangenen Jahren nutzten Pädagogen der Halleiner Schulen und Kindergärten, Liftpersonal Zinkenlifte, Betriebspersonal von Halleiner Unternehmen, Pflegepersonal Krankenhaus und Seniorenwohnheim Hallein, Sanitäter Rotes Kreuz Hallein, Lions Club Hallein und viele mehr dieses Angebot.

Anfragen zum Seminar '' Richtige Handhabung von Feuerlöschern '' unter 06245-80400, Hr. Wellek.

Unter § 10 im Salzburger Landesgesetzblatt Nr. 118 ist die Abhaltung der Feuerbeschau gesetzlich geregelt. Bei dieser Feuerbeschau in den Halleiner Industrie- und Wirtschaftsbetrieben, landwirtschaftlichen Objekten sowie Wohngebäuden und Anlagen durch eine Kommission der örtlichen Feuerpolizeibehörde, ist ein Vertreter der Feuerwehr  beigezogen.

Meist erst im ?höheren? Dienstalter eines Feuerwehrmannes, ist die notwendige Erfahrung und das Wissen, aber auch das Interesse über die Belange des vorbeugenden Brandschutzes soweit vorhanden, um damit einen wertvollen Beitrag zur Verhinderung von Bränden leisten zu können.