Feuerwehr-Notruf 122
 

Wasser- & Tauchdienst

Verantwortliches Personal:

  • Verantwortlicher Sachbearbeiter ist Bm Michael Bauschenberger.
  • Für den Tauchdienst ist als Tauchgruppenleiter LM Reinhard Lenz zuständig

Einsatzgebiet:

Als Stützpunktfeuerwehr zählt der gesamte Tennengau zu unserem Einsatzgebiet.

  • Hauptfluss ist die Salzach von Golling bis Urstein
  • Die Nebenflüsse wie Almbach, Königseeache, und die kleineren Bäche
  • Wiestalssee, Badeseen in Golling, Scheffau, Egelsee, Bluntauseen, Badesee Kuchl udgl.

Zu unserem Aufgabengebiet zählen unter anderem:

  • Menschen - und Tierrettung
  • Suche nach Vermissten Personen und Gegenständen, auf und unter Wasser
  • Wasser - und Eisrettungsdienst
  • Durchführung von Taucheinsätzen
  • Bergungen am und unter Wasser
  • Einbringung und Errichtung von Ölsperren bei Umweltunfällen
  • Hilfeleistung bei Hochwasser
  • Absicherung der eigenen Kräfte bei Einsätzen an Gewässern

Um diesen Einsatzbereich abdecken zu können stehen uns:

  • 23 Schiffsführer, die im Besitz des österreichischen Schiffsführerpatente sind
  • 11 Taucher mit den Ausbildungen Feuerwehrlehrtaucher, Feuerwehrtaucher 1+2 zur Verfügung.

Sämtliches Personal ist entsprechend ausgebildet. Regelmäßige Schulung und Weiterbildung sind Voraussetzung, um die Einsätze effizient und gefahrlos bewältigen zu können.

Folgende Gerätschaften stehen zur Verfügung:

  • 2 Ruderschlauchboote mit notwendigem Zubehör, einsatzbereit auf einen praktischen Anhänger gelagert.
  • 1 Motorschlauchboot mit Außenbordmotor 40 PS mit Zubehör auf einem Trailer
  • 1 Aluminium Arbeitsboot mit einem 136 PS starken Jet-­Antrieb ebenfalls auf einem Trailer.
  • Tauchdienst-­Geräteanhänger mit 8 kompletten Presslufttauchgeräten inklusive Tariereinheit, Kälteschutzanzügen und diverses Zubehör wie Tauchlampen, Leinen, Hebesack, udgl.

Anforderungen an unsere Schiffsführer:

  • Fahren bei Strömung
  • Beobachtung der Wassergegebenheiten, im Fluss Bereich sind täglich Veränderungen zu erwarten
  • Übungen sämtlicher notwendiger Bootsmanöver

Unsere Feuerwehrtaucher haben sich:

  • Einer jährliche ärztlichen Untersuchung zu unterziehen
  • Fortbildungen und Sonderausbildungen wie Suchen und Bergen, Tauchen mit Trockentauchanzug, Tauchen bei Nacht, Eistauchen, Gerätekunde und dergleichen mehr sind zu besuchen
  • Ausbildung ist den entsprechenden Anforderungen und den Tauchausbildungsstufen anzupassen
  • Die Tauche sind für die Wartung und Pflege der Ausrüstung verantwortlich.