Feuerwehr-Notruf 122
 

Fahrdienst

zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!

Für die Fahr - Maschinistenausbildung der Feuerwehr Hallein ist Bm Michael Bauschenberger veranwortlich.

Das oberste Ziel der Feuerwehr ist die schnelle, unbürokratische und effektive Hilfe für jeden der diese benötigt. Natürlich darf bei dieser Aufgabe niemand gefährdet und auch keine Sachgegenstände beschädigt werden.
Daraus leiten sich auch die Ziele für die
Fahr - Maschinistenausbildung ab.
Diese sind das schnelle, richtige, effektive und sichere Betreiben von Geräten und Fahrzeugen die uns für die Hilfe am Nächsten zur Verfügung stehen. Im Zeitalter der Technik und in unseren Breiten, wo die Feuerwehr mit dem nahezu Modernsten und Besten ausgestattet ist, verlangt diese Aufgabe viel Wissen; somit auch viel Einsatz, Interesse und nicht zuletzt viel Übung von den Kraftfahrern.
Bei einem Fuhrpark wie dem der Feuerwehr Hallein ergibt sich automatisch, dass mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe nur erfahrene, verlässliche Kameraden betraut werden.

Die Hauptaufgaben der Fahr - Maschinistenausbildung sind:

  • Ausbildung
  • Neubeschaffung von Fahrzeugen

Die Ausbildung gliedert sich in zwei Teile:

  • zum Ersten - die Ausbildung der zukünftigen Maschinisten bzw. Einsatzfahrer
  • zum Zweiten - die Schulung und Weiterbildung der eingesetzten Manschinisten bzw. Einsatzfahrer

Ausbildung der zukünftigen Maschinisten und Einsatzfahrer:

Um die Qualität der neuen Maschinisten sicherzustellen wird die Ausbildung nur durch das Team der Fahr - Maschinistenausbildung durchgeführt. Dies soll der Verbreitung  von Un- und Halbwahrheiten entgegenwirken.
Diese Ausbildung umfasst jedes der 14 Fahrzeuge und der 8 Anhänger. Hier wird auf jedes Detail des jeweiligen Fahrzeuges eingegangen, das zur sicheren Fahrt und richtigen Bedienung wichtig ist. Auch alle Geräte die jeder neue Maschinist bedienen können muss, werden hierbei gelehrt.
Vor seiner Einteilung zum Einsatzfahrer wird jeder einer Prüfung durch das Team der
Fahr - Maschinistenausbildung in Anwesenheit des Ortsfeuerwehrkommandanten und des Ausbildungsleiters unterzogen. Dies soll zum einen ein Mindestmaß an Qualität sicherstellen und zum Anderen auf die Wichtigkeit dieser Aufgabe hinweisen.

Schulung und Weiterbildung der eingesetzten Maschinisten und Einsatzfahrer:

Das Team der Fahr - Maschinistenausbildung steht natürlich das ganze Jahr für Hilfe und Fragen der eingeteilten Maschinisten zur Verfügung. Mit Sonderschulungen trachtet man danach, die Maschinisten  auf dem Laufenden zu halten. Diese beinhalten zum einen die Auffrischung der gesetzlichen Vorschriften und zum Zweiten immer wieder die Gerätschaften bis ins Detail praktisch zu üben.
Hier bietet sich an, externe Vortragende wie von der Exekutive oder der Berufsfeuerwehr dazu zu gewinnen, damit der nötige und schnelle Einsatzerfolg gewährleistet werden kann. Es werden auch immer wieder Winterschulungen durchgeführt, in denen die Funktion von Allradantrieb, Differenzialausgleichgetrieben und nicht zuletzt die Montage von Schneeketten geübt wird. Ebenso soll das Fahren auf glattem Untergrund den jungen Kameraden den Schrecken vor solchen Situationen nehmen.
Durch den Ausbildungsleiter wird angestrebt, dass jeder Maschinist die nötigen Kurse an der Landesfeuerwehrschule und auch an externen Lehrgängen (z.B. Kranschein) vor der oder während seiner Ausbildung besucht. Dies wurde auch im Ausbildungskonzept festgelegt.

Neubeschaffung von Fahrzeugen:

Bei Neuanschaffungen von Fahrzeugen werden Arbeitsgruppen gebildet, welche aus den verschiedensten Verantwortungsträgern bestehen, um eine hohe Vielfalt von Meinungen und Erfahrungen einfließen zu lassen.

In der Feuerwehr Hallein-Hauptwache sind bis Dato 14 speziell geschulte und ausgebildete Maschinisten als Einsatzfahrer eingeteilt.